Profi-Qualität seit über 10 Jahren
Hauseigene Fullservice Grafikabteilung
Kostenloser Versand aller Faltzelte in Deutschland
Fachberatung: 07704 407 98 90

Wie wird der Faltpavillon richtig befestigt?

Ob der Wetterdienst eine Sturmwarnung ausgegeben hat oder nicht: Die richtige Befestigung eines Gartenzeltes ist immer wichtig. Insbesondere dann, wenn ein Pavillon über einen langen Zeitraum am selben Standort zum Einsatz kommt. Zelte aller Art lassen sich mit diversem Sicherheitszubehör befestigen:

Befüllbare Gewichte und Stahlgewichte für Faltpavillons
Durch Abspannen an Erdnägeln oder an Gebäuden, Bäumen ect

Welche Sicherungen für Ihr Zelt am besten geeignet sind, wird unter anderem durch die Größe des Zeltes bestimmt. Je größer und höher ein Zelt, umso anfälliger ist es für den Wind.

Befüllbare Gewichte und Stahlgewichte

Soll die Standsicherheit eines Pavillons verbessert werden, sind befüllbare Gewichte wie Sandsackgewichte oder Wassergewichte eine einfache wie günstige Alternative zum den Stahlplattengewichten. Unsere Sandbag-Gewichte sind speziell dafür entwickelt worden, stabil an den Beinen des Pavillons befestigt zu werden. So haben Seitenwände und Gestänge eine zusätzliche Stabilisierung. Das zusätzliche Gewicht erschwert nicht nur das Wegfliegen der Pavillons.

Doch befüllbare Gewichte haben einen kleinen Nachteil – Sie sind in der Regel nicht stapelbar. Das bedeutet die Beschwerung kann nicht erhöht werden.
Abhilfe schaffen hier die Stahlplattengewichte. Durch Ihre Kompaktheit und Form lassen sich unsere Stahlgewichte aufeinanderstapeln und können den Pavillon so noch mehr am Boden halten.

Abspannen an Erdnägeln oder an Gebäuden, Bäumen ect.

Hat man genug Platz um den eigenen Stand herum, kann man auch mit Abspannungen über Erdanker arbeiten. Wir verwenden für unsere Abspannsets stabile Abspanngurte mit Verriegelung zum festzurren, welche sehr viel mehr Zugkraft aufnehmen als gewöhnliche Abspannseile. Durch die standardmäßig angebrachten Karabinerhaken können Sie zur Stabilisierung auch Autoräder, Gebäude, Bäume oder alles andere, was schwer ist, nutzen. So halten Seitenteile und Gestänge auch stärkeren Windbelastungen stand, als mit billigen Abspannseilen geringerer Qualität.